Singleküche

10. Februar 2015

Küchen sind eine sehr teure Angelegenheit, vor allem für Studenten oder Auszubildende, die gerade in ihre erste eigene Wohnung ziehen. Manchmal hat man Glück und die Einbauküche ist in der Wohnung schon eingebaut, dann muss man sich nicht weiter kümmern. Manchmal aber muss man sich selbst eine kleine, platzsparende Küchenzeile kaufen und ist dann mit dem Angebot überfordert. Die Singleküche ist eine gute Alternative für Studenten, denn sie ist nicht so teuer wie normale Küchen, enthält aber trotzdem die wichtigsten Küchengeräte wie einen Backofen, einen Herd und einen Kühlschrank.

Wo finde ich eine günstige Singleküche?

Am besten und günstigsten ersteigern Sie die Singleküche bei Ebay, denn dort stellen private Verkäufer ihre Angebote ein, die oftmals weit unter dem Neupreis liegen.
Singleküchen gibt es in verschiedenen Ausführungen je nach Zubehör. Es spricht für sich, dass Küchen in denen die Elektronik schon enthalten ist, preislich auch höher liegen. Es kann sich lohnen Dinge wie den Herd oder den Kühlschrank einzeln zu kaufen. Dazu muss man aber vorab Angebote vergleichen. Dafür gibt es zahlreiche Websites wie Idealo.de oder Billiger.de.

Tipps für Einbauküchen

Weil man bei Singleküchen nur wenig Platz zur Verfügung hat,  sollte man vor dem Küchenkauf darauf achten, dass man diesen gründlich ausgemessen hat. Denn es ist sehr ärgerlich, wenn man eine wirklich gutes Schnäppchen gefunden hat, man aber beim einbauen feststellt, dass diese aber einen Zentimeter zu groß ist und deswegen nicht in die Ecke passt.
Außerdem sollten Sie sich wenn sie bei Ebay kaufen versichern, dass  der Anbieter seriös ist und Ihnen nicht nur das blaue vom Himmel verspricht.

Küchentrends 2015

26. Januar 2015

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche spannende Trends für die Küche, die euch natürlich nicht vorenthalten werden sollen. Was bei Möbeln, Farben, Technik & Co. keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte, verrät die folgende Liste.

Moderner Landhausstil

Mittlerweile ist er schon zu einem echten Klassiker bzw. Evergreen unter den Einrichtungsstilen geworden: der moderne Landhausstil. Der Farbwahl werden zwar (fast) keine Grenzen gesetzt, aber Weiß steht dennoch auf Platz eins der Liste. Farbliche Akzente können jedoch gerne in den Farben Blau, Grau, Grün oder auch Orange gesetzt werden. Im Vordergrund sollte aber natürlich die Kombination von Möbeln aus ländlichen, gemütlichen Materialien, wie zum Beispiel Holz, mit modernen Elementen, wie zum Beispiel glänzenden Fronten, stehen.

Helle Farben & Hochglanzfronten

In diesem Jahr stehen Fronten in Hochglanzoptik mehr denn je im Fokus. Kombiniert mit hellen Farben bzw. dem All-Time-Favourite Weiß kann man hier bei der Einrichtung der Küche in 2015 absolut nichts falsch machen. Bei den Küchenfronten zeichnet sich übrigens ein weiterer Trend ab. Und zwar werden zunehmend Schränke, Schubladen und Fronten ohne Griffe bevorzugt.

Klare Linien

Egal, für welchen Einrichtungsstil man sich in 2015 entscheidet, wichtig ist vor allen Dingen, dass eine klare Linie zu erkennen ist. Denn so wirkt die Küche automatisch aufgeräumter, organisierter und auch gemütlicher. Ein weiterer Vorteil dieser klaren Linie ist außerdem, dass die Kücheneinrichtung nahezu zeitlos und elegant wirkt.

Zu den oben genannten Trends passen besonders hochwertige Küchengeräte in moderner Edelstahloptik ganz hervorragend und setzen optische Akzente. Noch mehr Küchentrends für Möbel, Technik & Co. gibt es auf der folgenden Seite.

Willkommen im neuen Jahr!

07. Januar 2015

Ich hoffe, Sie hatten alle tolle Feiertage und sind gut ins neue Jahr 2015 gerutscht. Hier gibt es in den kommenden Wochen und Monaten wieder spannende Themen zu Küchen und Küchengeräten.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unseren Blog lesen würden und fleißig mitkommentieren!

Wir machen Urlaub!

15. Dezember 2014

Das Team von erutrevo.de wünscht Euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Über die Feiertage werden wir keine Artikel posten, lesen uns aber in 2015 garantiert wieder. Der Redaktionsplan steht schon und es erwarten euch spannende Beiträge, auf die wir uns schon jetzt freuen!

Frohe Weihnachten & guten Rutsch wünscht Euch euer erutrevo Blog-Team!

Geschenkideen rund um die Küche

04. Dezember 2014

Weihnachten steht kurz bevor und die Zeit, um Geschenke zu besorgen wird immer knapper. Wir haben aber ein paar super Tipps für Geschenke rund um das Thema Küche zusammengestellt. Egal, ob man einem lieben Menschen mit einem hochwertigen Küchengeräte eine Freude machen möchte oder ob man lieber etwas Selbstgemachtes aus der Küche verschenken möchte. Hier kommen ein paar Tipps, die bei den Beschenkten garantiert für ein Strahlen unter dem Weihnachtsbaum sorgen werden.

Geschenke für echte Küchenchefs

Begeisterte Köche verfügen meist selber über eine gewisse Grundausstattung an Küchengeräten und kleinen Helferlein. Freuen sich aber über jede Erweiterung, die hilfreiche Unterstützung beim Backen, Kochen & Co. liefert. Hier ein paar Vorschläge:

1.    Popcornmaker von Unold

2.    Küchenmaschine von Bosch

3.    Crêpes-Maker von Severin

4.    Küchenmaschine von Kitchenaid

5.    Kaffeevollautomat von DeLonghi

Geschenke aus der Küche

Was bei Gästen, Gastgebern, Arbeitskollegen und Co. immer gut ankommt? Wie wäre es mit etwas selbstgemachtem aus der Küche? Kleine Süßigkeiten-Tüten, vorbereitete Backmischungen, Gebäck oder Liköre sind immer ein willkommenes Geschenk bei jedermann. Hier ein paar Vorschläge für kreative Geschenkideen.

1.    Lebkuchenhaus

2.    Bunte Bruchschokolade

3.   Weihnachtslikör

4.    Weihnachtsbäumchen zum Essen

5.    Hexenhaus aus Butterkeksen

6.    Cappuccinomandeln

Weitere Tipps für kreative Geschenkideen aus der Küche gibt es hier.

Entsafter: Preisvergleich & Test

26. November 2014

Frucht-, Obst- & Gemüsesäfte aus dem Supermarkt beinhalten meist nur wenig Fruchtfleisch oder Saft der geschmackgebenden Frucht. Oft sind Geschmacksverstärker und reichlich Zucker im Spiel, um dem Getränk eine „leckere“ Geschmacksnote zu verleihen. Dann doch lieber selbstgepresste Säfte genießen. Da weiß man dann auch genau was drin ist. Bei diesem Projekt hilft ein Entsafter, der darauf ausgelegt ist möglichst viel Saft aus den einzelnen Früchten und Obststücken herauszupressen. Welche Modelle besonders empfehlenswert sind wird jetzt verraten.

Die besten Entsafter

Beim Entsaften von Obst, Früchten und Gemüse sind drei Faktoren wichtig:

•    An erster Stelle erkennt man einen guten Entsafter natürlich daran, dass er möglichst viel Saft aus den Früchten holt.
•    Es sollte möglichst wenig Schaum entstehen.
•    Für ein Maximum an Geschmack sollte der Saft viel Fruchtfleisch enthalten.

Teilweise unterscheiden sich die Entsafter der einzelnen Hersteller in diesen Faktoren deutlich voneinander. Im Test der Stiftung Warentest kam beispielsweise heraus, dass manche Geräte ein Drittel mehr Saft gewinnen konnten als andere. Manche produzierten sogar die doppelte Saftmenge.

Der Testsieger

Das Siegermodelle des Entsafter-Tests stammt von Phlilipps und holte mit weitem Abstand am meisten Saft aus Gemüse, Obst und Co. heraus. Sowohl aus Äpfeln und Möhren, als auch aus Weintrauben wurde ein Maximum an Saft herausgepresst. Zudem war bei diesem Gerät die Handhabung sehr einfach.

Weitere Details zu den Testergebnissen und den getesteten Modellen gibt es unter dem folgenden Link.

Küchentrends 2014

06. November 2014

Unter den Küchentrends aus diesem Jahr befinden sich ein paar echte Klassiker wie zum Beispiel der Landhaus-Stil. Auf der anderen Seite gibt es aber auch ein paar neue Küchentrends. Dazu zählt beispielsweise der Werkstatt-Look. Was es genau damit auf sich hat und welche Küchentrends es sonst noch so gibt wird jetzt verraten.

Eine klare Formsprache und Farben wie Schwarz und Weiß sind der absolute Trend bei Designküchen.

Eine klare Formsprache und Farben wie Schwarz und Weiß sind der absolute Trend bei Designküchen.

Küchentrend-Klassiker: Der Landhaus-Stil
Er besticht Einrichtungsfans jedes Jahr aufs Neue, was auch nicht weiter verwunderlich ist. Der Landhaus-Stil punktet vor allem bei Genussmenschen und kleinen Romantikern, da er eine überaus gemütliche Atmosphäre vermittelt. Es kommen besonders viele Naturmaterialien zum Einsatz, die vor allen Dingen in warmen Farben gehalten werden. Eine Küche, die im Landhaus-Stil eingerichtet wurde ist einfach der perfekte Rückzugsort, um vom stressigen Alltag zu entspannen.

Küchentrend-Neuling: Der Werkstatt-Look
„Werkstatt-Küchen“ zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die darin befindlichen Geräte höchste Kochansprüche erfüllen und notwendiges Zubehör schnell ordentlich verstaut und schnell griffbereit ist. Wie in einer echten Handwerker-Werkstatt eben. Außerdem sind die häufige Verwendung von Edelstahl und eine sehr klare Formensprache für den „Werkstatt“-Look in der Küche charakteristisch. Perfekt geeignet also für Funktionalisten.

Küchentrend-Evergreeen: Design
Designküchen sind oft im höherpreisigen Segment angesiedelt und für Ästheten wie geschaffen. Wodurch zeichnen sich Designküchen aus? Hier gibt es vor allen Dingen hochglänzende Oberflächen, klare Formen und „pure“ Materialien zu bestaunen. Dazu zählen beispielsweise Edelstahl oder Mineralwerkstoffe. In einer Designküche ist alles auf modernes Wohnen und fließende Übergänge ausgelegt. Wer ein bisschen Abwechslung in die Küche bringen möchte kann auch Naturmaterialien mit ins Spiel bringen.

Weitere Küchentrends und einige Beispiele gibt es hier.

MEDA Küchen Oberhausen

01. Oktober 2014

Das Einrichtungshaus Meda bietet nicht nur hochwertige Einbauküchen wie Nolte, Alno oder Nibilia Küchen, sondern auch eigene Küchen planen. Bei einer der zahlreichen Filialen in Deutschland stehen kompetente und professionelle Küchenberater bereit um Kunden beim planen der eigenen Küche zu helfen. Küchen bestehen aus vielen einzelnen Modulen, Einzelteilen und verschiedene Elektrogeräte, damit das alles auch gut zusammenpasst, ist ein attraktives Design der Einbauschränke wichtig.

MEDA KüchenKüchen planen

Es gibt entweder die Möglichkeit Meda Ausstellungsküchen zu kaufen oder auch Küchen nach Maß zu planen, falls die Küche im Haus oder der Wohnung ungewöhnliche Maße oder Ecken besitzt. In Deutschland gibt es ganze 15 Küchenstudios, in denen man sich kompetent beraten oder aber auch inspirieren lassen kann. So findet jeder die richtigen Küchenmöbel und –Geräte für seine Küche.

Vorteile

Die Vorteile der Meda Küchen sind, dass es ständig aktuelle Angebote und die 0%-Finanzierung beim Kauf einer neuen Küche gibt. Die Beratung ist sehr kompetent und die Küchenprofis nehmen sich viel Zeit um die richtige Küche für den jeweiligen Kunden haben. Zudem gibt es dort nur Qualitätsküchen von namenhaften Herstellern.

Einbauküchen von IKEA

24. September 2014

Kitchen interior, modern styleIKEA hat das neue METOD Küchensystem ins Leben gerufen. Damit bietet sich die Möglichkeit, eine Küche nach den ganz individuellen Ansprüchen gestalten zu können. So kann man jetzt selbst auswählen, welche Fronten, Schränke und Lösungen man haben möchte. Für METOD hat IKEA alles bis ins kleines Detail neu entwickelt.

IKEA macht es möglich, dass man nun genau die Küche bekommen kann, die man sich schon immer gewünscht hat. So kann der Käufer das Design und den Stil selbst auswählen und kann sich für moderne Funktionen entscheiden, die er schon immer haben wollte. Natürlich gibt es die selbst gestalteten Küchen trotzdem noch zu erschwinglichen Preisen, wie man es von IKEA gewohnt ist.

Sechs Schritte notwendig

Es sind nur sechs Schritte notwendig, um den Traum von der eigens konzipierten Küche verwirklichen zu können. Zunächst sollte man sich inspirieren lassen und genau aufschreiben, wie die Küche auszusehen hat. Dann geht es an die Frontenauswahl und die übrige Küchenplanung. Außerdem sollte man sich auch überlegen, welche Serviceleistungen man in Anspruch nehmen möchte. Die Elektrogeräte, die zur Küche gehören, kann man ebenfalls vorab auswählen. Fehlt nur der Zubehör, denn man auch bei IKEA bekommen kann.

Küchentrends aktuell: Kräutergarten

17. September 2014

Er liegt nicht nur voll im Trend, sondern sieht auch noch sehr dekorativ aus und duftet einfach nur himmlisch: der Kräutergarten in der eigenen Küche. Und jeder Koch, ob Anfänger oder Profi weiß, dass die Basis für ein gutes und leckeres Essen vor allem durch die richtigen Gewürze und Kräuter gebildet wird. Umso besser und unkomplizierter ist es also, wenn man alle wichtigen Kräuter direkt in Griffnähe hat. Deshalb verraten wir euch jetzt alles Wichtige, was ihr über den Küchentrend „Kräutergarten“ wissen müsst.

Ein Indoor-Kräutergarten ist nicht nur praktisch, sondern ist auch noch einer der aktuellen Küchentrends.

Ein Indoor-Kräutergarten ist nicht nur praktisch, sondern ist auch noch einer der aktuellen Küchentrends.

Welche Kräuter eignen sich für den Kräutergarten auf der Fensterbank?

Der erste Schritt bei der Planung des eigenen Kräutergartens betrifft natürlich die Auswahl der einzelnen Kräuter. Besonders gut geeignet, weil relativ leicht in der Pflege, sind die folgenden Kräuter: Oregano, Kerbel, Melisse, Lavendel, Thymian, Rosmarin, Basilikum und Kresse. Diese gibt es nicht nur bereits fertig im Supermarkt zu kaufen. Sie können auch spielend einfach aus Samen selber herangezüchtet werden.

Welche Stelle eignet sich am besten für den Kräutergarten?

Damit der Küchentrend „Kräutergarten“ immer schön frisch aussieht und die Kräuter gut wachsen ist die richtige Platzierung enorm wichtig. Am besten eignet sich dafür der Platz auf der Fensterbank, wenn das Fenster in Richtung Südwesten ausgerichtet ist. So wird zunächst einmal sichergestellt, dass die Kräuter genug Sonnenschein abbekommen. Und damit jetzt noch alles gut wächst und gedeiht brauchen die zarten Pflanzen  nur noch die richtige Pflege. Dazu kommen wir jetzt.

Die richtige Pflege für den heimischen Kräutergarten

Im ersten Schritt muss die optimale Wasserversorgung gewährleistet werden. Die einzelnen Töpfe sollten unbedingt Löcher haben, damit sich keine Feuchtigkeit anstauen kann.
Außerdem sollten die Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge kontrolliert werden. Kleine Fliegen nisten sich beispielsweise besonders gerne in feuchten Töpfen ein. Auf den Pflanzen selber finden sich vor allem Spinnenmilben und Blattläuse sehr häufig wieder. Weiterhin ist es sehr wichtig, dass ausgetrocknete und krank aussehende Pflanzenteile immer entfernt werden.

Beachten Sie all diese Tipps und sie werden lange Freude an dem Küchentrend „Kräutergarten“ haben und viele leckere Gerichte genießen können. Weiter Informationen zu Kräutern in der Küche gibt es hier.